Vakuum ist eine unerwartete Zutat für ein köstliches Barbecue

Verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben oft mit Grillen? Wenn Sie nur stundenlang Fleisch marinieren müssen, haben wir eine interessante Lösung für Sie. Innovativ und doch sehr einfach!

Bereits im letzten Jahrhundert stellten französische Köche fest, dass im Vakuum gekochte Produkte schmackhafter sind, eine feinere Textur aufweisen und dann länger gelagert werden. Sie brauchten 72 Stunden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen! Aber gutes Essen ist es wert, nicht wahr?

Sie werden überrascht sein, wie viel neue Technologie verfügbar wird und unser kulinarisches Erlebnis auf ein ganz neues Niveau hebt. Die gute Nachricht: Jetzt können auch Sie die Vorteile des Vakuums nutzen und zusätzlich Zeit sparen. Und genau das haben Sie bei der Zubereitung eines Kebabs vermisst.

Was ist das Geheimnis?

Tatsache ist, dass der Vakuumdruck die Poren in Fleisch und Fisch stärker öffnet und die Marinade fast sofort in das Produkt eindringen kann. Das Marinieren ist um ein Vielfaches schneller. Eine echte Revolution auf dem Markt für Küchenzubehör wurde durch Compact für den Heimgebrauch geschaffen, das es dem autonomen Modus ohne Kabel und komplexe Geräte ermöglicht, ein Vakuum zu erzeugen und es für das gewöhnlichste Kochen zu verwenden. Es klingt fantastisch, aber das Fleisch ist in 15-20 Minuten fertig zum Braten. Eine Stunde ist die maximale Zeit, die benötigt wird, um selbst große Fleischstücke zu marinieren.

Am einfachsten zu bedienen sind Modelle, bei denen mit einem einfachen Knopfdruck ein Vakuum erzeugt wird. Beispielsweise wird bei deutschen Waren der Vakuumzustand auch ohne Ihre Teilnahme aufrechterhalten: Sobald der Druck im Behälter schwächer wird, schaltet sich die eingebaute Pumpe automatisch ein. Solche Behälter eignen sich nicht nur zum Grillen, sondern auch zum beschleunigten Salzen von Gurken und Tomaten, zum Einlegen von Pilzen und zum schnellen Einweichen von Desserts. Auf der anderen Seite können Sie fertige Produkte viel länger lagern.

Bonus für Kebab-Liebhaber: so unterschiedliche Marinaden

Sind Sie es leid, Essig oder Mayonnaise einzulegen? Experiment! Die Marinade hat die Aufgabe, das Fleisch zarter zu machen. Und dafür eignen sich verschiedene Kombinationen.

Tomatenmarinade

Tomatensaft macht Fleischfasern perfekt weich, macht den Geschmack pikanter und verleiht dem Fleisch einen schönen rötlichen Farbton.

Zutaten:

2 kg Huhn, 2-3 Zwiebeln, 1 EL. l. Gewürze zum Grillen oder Salz und Pfeffer nach Geschmack, 3-5 Knoblauchzehen, 1,5 Liter Tomatensaft

Vorbereitung:

Marinade mit Mineralwasser und Zitrone

Mineralwasserschaschlik erweist sich immer als erfolgreich, da Luftblasen die Fleischfasern brechen und das Fleisch weicher machen, ohne jedoch seinen Geschmack zu verändern. Die Zitrone selbst verkürzt die Beizzeit und in einem ComboEZ-Behälter dauert die Aufzeichnung 30 Minuten.

Zutaten:

3 kg Schweinehals, 1,5 Liter stark kohlensäurehaltiges Mineralwasser, 2 EL. l. Pflanzenöl, 1 kg Zwiebeln, 2 Zitronen, 2-3 EL. l. Gewürze für Kebabs oder Salz und Pfeffer nach Geschmack

Vorbereitung:

Hühnerflügel in Honig und Sojasauce

Zutaten:

8 Stk. Hühnerflügel, 4 EL. l. Sojasauce, 2 EL. l. Honig, 2-3 Knoblauchzehen

Vorbereitung:

Was soll man mit einem Kebab servieren?

Gemüse und Gemüse natürlich! Es ist nicht nötig, den Tisch mit Salaten zu komplizieren. Es reicht aus, nur süße Paprika, Tomaten und Gurken zu schneiden, was nur den reichen, einzigartigen Geschmack des Grills unterstreicht. Auf Wunsch kann Gemüse gebacken werden. Am besten sind Zucchini, Auberginen und Paprika. Die einfachste Gemüsemarinade ist eine Mischung aus Pflanzenöl, Salz und Zitronensaft. Wechseln Sie das Gemüse am Spieß zwischen den Fleischstücken ab oder backen Sie es separat auf einem Rost. Guten Appetit!